Beziehen Sie Stellung gegen die Diffamierungskampagne von BMI, BAMF und CDU/CSU-Fraktion gegen die Flüchtlingsräte!

Werden Sie Fördermitglied des Flüchtlingsrats Berlin!

 

 


Volltext als pdf

– Mitgliedsformular hier ausdrucken –  

Immer heftiger werden die Attacken gegen unsere Arbeit und die unserer Kolleg*innen in den anderen Flüchtlingsräten. Vertreter*innen von CDU/CSU sowie der-Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge fordern, unser zivilgesellschaftliches Engagement für von Abschiebung bedrohte Menschen mit Gefängnis zu bestrafen und den Flüchtlingsräten die finanziellen Mittel zu streichen.

So titelte „Die Welt“ vor einigen Tagen: „CDU prüft Entzug der Staatsmittel für Flüchtlingsräte“ und bezog sich dabei explizit auch auf die Informationen des Flüchtlingsrats Berlin über die Rechte Geflüchteter anlässlich einer Abschiebung: www.welt.de/politik/deutschland/article190955125/Abschiebungsgegner-CDU-prueft-Entzug-der-Mittel-fuer-Fluechtlingsraete.html“.

 

Wir lassen uns nicht einschüchtern! Wir stehen zu unserer Arbeit und kämpfen weiter für die Würde und die Rechte von geflüchteten Menschen.

Wir setzen uns unter anderem ein:

  • für den Zugang zu Rechtsschutz für geflüchtete Menschen durch Informationen auf unserer Homepage, Vermittlung von Rechtshilfe, Beratung und Übernahme von Anwaltskosten
  • für den gleichberechtigten Zugang zu Mietwohnungen für geflüchtete Menschen
  • für die Bewohner*innenrechte Geflüchteter in Sammelunterkünften
  • gegen Polizei- und Behördengewalt bei Abschiebungen
  • für die Rechte geflüchteter Kinder und Jugendlicher
  • für das Recht Geflüchteter auf Bildung, Ausbildung und Arbeit und
  • für großzügige Legalisierungs- und Bleiberechtsregelungen für die bisher in Berlin nur geduldeten Menschen.

Wir bieten Beratung und Fortbildungen an für haupt- und ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit Aktive und veranstalten Argumentationstrainings gegen rechtspopulistische Parolen. Als Mitglied der Berliner Härtefallkommission schaffen wir Bleibeperspektiven für von Abschiebung bedrohte Menschen. Mit unserer Öffentlichkeitsarbeit setzen wir einen Gegenpol zur zunehmenden flüchtlingsfeindlichen Stimmungsmache.

Wir brauchen JETZT Ihre Unterstützung! Zeigen Sie sich solidarisch mit unserer Menschenrechtsarbeit und werden Fördermitglied beim Flüchtlingsrat Berlin.

Hier finden Sie den Antrag auf Fördermitgliedschaft.

Leiten Sie unsere Pressemitteilungen und Stellungnahmen per Email weiter, teilen unsere Informationen auf Facebook, lesen unsere Homepage und/oder werden selbst aktiv.

Sie können uns auch mit einer Spende unterstützen:

Flüchtlingsrat Berlin e.V.

Bank für Sozialwirtschaft Berlin

IBAN: DE50100205000003260300

BIC: BFSWDE33BER

Der Flüchtlingsrat Berlin e.V. ist als gemeinnütziger Verein anerkannt. Ihre Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar.Bitte geben Sie im Verwendungszweck Ihrer Überweisung das Wort „Spende“ und Ihre Postanschrift an! Sie erhalten dann von uns eine Spendenbescheinigung. Hinweise zum Schutz Ihrer Daten finden Sie im Impressum auf unserer Homepage.

Weitere Informationen zur Diffamierungskampagne gegen die Flüchtlingsräte finden Sie in unserer Pressemitteilung vom 29.03.2019: „Zur Kampagne von BMI, BAMF und CDU/CSU-Fraktion gegen die Flüchtlingsräte: Wir stellen uns gegen die Orbanisierung!“

Herzlichen Dank und viele Grüße

Nora Brezger für den Flüchtlingsrat Berlin