16.09.2005: Büro für medizinische Flüchtlingshilfe: Große Resonanz auf Spendenappell

Nach einem Spendenaufruf im August für die Arbeit des Büros für Medizinische Flüchtlingshilfe sind bisher über 10.000 Euro gespendet worden. Dadurch ist die weitere Arbeit des Büros vorläufig gesichert. Die Mitglieder bitten weiterhin um Spenden, damit die medizinische Versorgung von Flüchtlingen ohne Aufenthaltsstatus mittelfristig sichergestellt werden kann.


Das Büro für medizinische Flüchtlingshilfe vermittelt zweimal wöchentlich ca. 50 Menschen ohne Aufenthaltsstatus und ohne Krankenversicherung an ÄrztInnen, ZahnärztInnen, OptikerInnen, Hebammen, usw., die sich bereit erklärt haben, sie anonym und kostenlos zu behandeln. Trotzdem fallen immer wieder Kosten für Hilfsmittel, Medikamente, Geburten, Schwangerschaftsabbrüche und Krankenhausaufenthalte an, die vollständig aus Spendengeldern finanziert werden müssen. Im Jahr unseres 10jährigen Jubiläums sieht es nun mehr als schlecht aus, ohne zusätzliche Spenden müssten wir zumindest unsere praktische Vermittlungsarbeit zum Jahresende einstellen. Bitte helfen Sie mit, dies zu verhindern! Vielen Dank vom Büro für medizinische Flüchtlingshilfe Berlin

Für die Spenden können steuerabzugsfähige Spendenquittungen ausgestellt werden, dazu bitte die Adresse auf der Überweisung vermerken oder eine kurze Mail an info@medibuero.de schicken.

Spendenkonto:
Kontoinhaber: Flüchtlingsrat Berlin
Bank für Sozialwirtschaft Berlin
IBAN: DE50 1002 0500 0003 2603 00
BIC: BFSWDE33BER
Stichwort: Medizinische Hilfe

Büro für medizinische Flüchtlingshilfe
Gneisenaustr. 2a
10961 Berlin
Tel.: 030 6946746
info@medibuero.de
www.medibuero.de
Bürozeiten:
Montag und Donnerstag
16.30 – 18.30 Uhr