Internationaler Tag der Migranten: Aktion am Pariser Platz

Am 18. Dezember 2011 findet um 15 Uhr eine Theater-Performance im Rahmen der Kampagne SOS for Human Rights vor dem Europäischen Haus am Pariser Platz statt gegen die Missachtung der Rechte von Flüchtlingskindern und als Alarmsignal gegen das Massensterben im Mittelmeer.


AKTION am Sonntag, 18.12.2011,
von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
vor dem Europäischen Haus, Pariser Platz 3, Berlin-Mitte.

Interessierte sind herzliche eingeladen, sich an der Vorbereitung der Aktion zu beteiligen!

(vor der Aktion am 18. Dezember treffen wir uns bereits um 12.00 Uhr in der GRIPS-Box am Hansplatz, um die Aktion vorzubereiten. Interessierte bitte anmelden bitte unter:  annika.gruetzner@grips-theater.de oder 030 24749783)

Seit Anfang 2011 sind über 2.000 Menschen im Mittelmeer ertrunken. Das Massensterben geht weiter und diejenigen, die es übers Mittelmeer schaffen, erwartet oft eine prekäre Situation, in der selbst die Rechte der Kinder missachtet werden.

Mit der Theater-Performance (mit einer Installation, SOS Ton-Signalen und einer Audioreportage mit Interviews von Flüchtlingskindern) will SOS for Human Rights die Öffentlichkeit über diese unerträgliche Situation informieren und die Mitgliedsstatten der EU sowie die EU-Institutionen zum Einhalten der Menschen- und Kinderrechte auffordern – innerhalb und außerhalb der EU.

Gemeinsam fordern die Bündnispartner der Kampagne:

Fluchtwege freihalten!

Den unerklärten Krieg gegen die Flüchtlinge beenden!

Menschen- und Kinderrechte umsetzen!

SOS for Human Rights ist eine Kampagne von Jugendliche ohne Grenzen, PRO ASYL, GRIPS Theater, Borderline Europe, Flüchtlingsrat Berlin, Flüchtlingsrat Brandenburg, GEW sowie WeGe ins Leben.  GRIPS Werke e.V. wird gefördert durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung und Pro Asyl.