Kampagne für Gazale Salame

Seit Längerem setzen sich verschiedene Unterstützer-Gruppenvehement dafür ein, dass Gazale Salame zusammen mit ihren beiden kleinen Kindern wieder in die Bundesrepublik einreisen kann.


17 Jahre lang lebte die junge Frau bestens integriert in Niedersachsen – bis sie vor drei Jahren schwanger, mit einem ihrer Kinder in die Türkei abgeschoben wurde, in ein Land, das die im Libanon geborene Frau nur von der Durchreise kannte. Zurück bleiben bis heute ihr Mann und zwei weitere Kinder. Jetzt hat „campact.Demokratie in Aktion“ – unterstützt von PRO ASYL und Niedersächsischer Flüchtlingsrat – eine Internet-Kampagne gestartet, um eine Familien-zusammenführung zu erwirken. Dazu bietet campact eine 5-Minuten-Info an sowie eine Protestmail an die politisch Verantwortlichen. Die niedersächsische Landesregierung ist aufgerufen, dafür zu sorgen, dass Frau Salame zurückkehrt! Ein Film über die Familie und die Möglichkeit zur Verschickung einer Protest-Mail an die Landesregierung ist abrufbar unter: http://www.campact.de/bleibe/ml1/mailer