PRO ASYL startet Kampagne: Rote Karte für Deutschlands Abschiebetaktik

Mit dem Slogan „Deutschland wird Abschiebeweltmeister“ hat PRO ASYL anlässlich der bevorstehenden Fußballweltmeisterschaft eine neue Bleiberechts-Kampagne gestartet.


Bei der Vorstellung der Kampagne hat Günter Burkhardt, Geschäftsführer von PRO ASYL, die rigorose Abschiebepraxis Deutschlands kritisiert und einen sofortigen Abschiebestopp bis zum Inkrafttreten einer Bleiberechtsregelung gefordert. Es sei unerträglich, dass langjährig Geduldete gegenwärtig immer noch von Abschiebungen bedroht seien, obwohl sich Politiker aller Parteien zunehmend für eine Bleiberechtsregelung einsetzten.
In Deutschland leben 200.000 Menschen mit einer Duldung – von ihnen mehr als 120.000 länger als 5 Jahre im Lande.
Quelle: Presseerklärung von Pro Asyl, 30. Mai 2006