Symposium zum Flüchtlingsschutz und Kinderrechten

Symposium zur Situation unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge in Berlin


Vom 19. bis 20. November 2009 veranstaltet der Arbeitskreis Junge Flüchtlinge des Flüchtlingsrates Berlin ein Symposium zur Situation unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge in Berlin „Flüchtlingsschutz gewähren – Jugendhilfe garantieren!“.
Am 20. November 1989 vor 20 Jahren verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen die UN-Kinderrechtskonvention. Dieser Tag wird seit dem als Weltkindertag begangen und bildet den Ausgangspunkt für unser II. Symposium.

Wir möchten ausgehend von der Kinderrechtskonvention die Verbindung zur konkreten Lebenssituation von minderjährigen Flüchtlingen in Berlin ziehen. Das Symposium richtet sich an die Fachkräfte aus Politik und Verwaltung, Jugendhilfe- und Bildungseinrichtungen, Beratungsstellen sowie an RechtsanwältInnen, deren haupt- und/oder ehrenamtliche Arbeit auf die Zielgruppe der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge fokussiert. In diesem Jahr haben wir Fachleute aus Berlin und aus anderen Bundesländern eingeladen. Damit soll ein Rahmen für einen fachlichen Austausch von Erfahrungen, den aktuellen Entwicklungen in der Stadt und neuen Ideen für bessere Qualitätsstandards der Jugendhilfe gesetzt werden.

Im Ergebnis des Symposiums hoffen wir auf Impulse im Sinne einer Verbesserung der Aufnahme- und Integrationsbedingungen im Interesse des Kindeswohls und der gegenwärtigen Lebenssituation und Zukunftschancen von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Berlin.

Programm des Symposiums
Ort: Werkstatt der Kulturen der Welt, Wissmannstraße 32, 12049 Berlin

Dokumentation des Symposiums 2008 als download