Flüchtlingsrat Berlin Neue Meldungen

22.05.18: Keinen Rechtspopulismus auf dem Rücken von geflüchteten Menschen - keine Abschiebungen nach Afghanistan

16.05.18: Pro Asyl und Flüchtlingsräte kritisieren Ankerkonzept als Absage an Willkommenskultur

14.05.18: Flüchtlingsrat und Initiativen fordern: Notunterkunft Ankunftshangar Tempelhof sofort schließen !

24.04.18: Keine Beteiligung Berlins an der vom BMI geplanten Pilotphase zur Etablierung von AnKER-Zentren!

24.04.18: Keine Abschiebungen in Kampfgebiete und Elend

17.04.18: Forderungen an den Berliner Senat: Familiennachzug erleichtern und landesrechtliche Möglichkeiten - wie im Koalitionsvertrag versprochen - ausschöpfen!


Neue Dokumente

Ratgeber für Geflüchtete in Berlin
Behördenzuständigkeit, Aufenthalts- und Asylrecht, soziale Teilhaberechte, 2. A. November 2017, hier als Buch und als Download

Aktuelle Gesetzgebung Aufenthalts- und Asylrecht
Aussetzung Familiennachzug, Scheinvaterschaften, Kinderehen, bessere Durchsetzung Ausreisepflicht, Abschiebehaft, AsylbLG, "Integrations"gesetz, Wohnsitzauflagen, Asylpakete I und II, Umverteilung UMF, Köln-Gesetz, neue sichere Herkunftsländer usw., Stand 10.05.2018

Forderungen an die neue Berliner Landesregierung
Berlin braucht eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik! 
Forderungskatalog des Flüchtlingsrats, Sept. 2016

Neue Meldungen



Impressum

Design:
Henrik Weinhold


31.03.17: Schließt Sozialsenatorin Breitenbach heute wirklich die letzte Turnhalle?

Leider nein. Eine Turnhalle in Lichtenberg bleibt zwecks Abschreckung Asylsuchender weiter in Betrieb.

Sozialsenator Czaja hat im Juni 2016 eine Turnhalle in Lichtenberg zum Sonderlager für Menschen aus sicheren Herkunftsländern erklärt. Entgegen der Maßgaben des Asylgesetzes hatte Czaja behauptet, auch Moldawien sei „sicheres Herkunftsland“. Das LAF weist seitdem in diese allein zum Zweck der Abschreckung Asylsuchender eingerichtete Turnhalle ausschließlich Asylsuchende aus Moldawien ein, zumeist Roma. Nach wie vor leben dort zahlreiche asylsuchende Familien aus Moldawien mit ihren Kindern, etwa 150 Menschen in einer Halle.

Der Flüchtlingsrat fordert Senatorin Breitenbach auf zur sofortigen Schließung auch der allerletzten Turnhalle!
 
Keine Sonderlager für Menschen aus sicheren Herkunftsländern!
 
Wir fordern Senatorin Breitenbach auch auf zur sofortigen Schließung des menschenunwürdigen Sonderlagers für beschleunigte Asylverfahren in den Tempelhofer Flugzeughangars.
 
Das sog. „Ankunftszentrum“ ist derzeit im Hangar 5 untergebracht. Binnen drei Tagen wird dort über den Asylantrag entschieden. Das LAF plant nach Fertigstellung des Containerlagers auf Tempelhofer Feld dann den Weiterbetrieb und Ausbau der Hangars 1 und 2 als Ankunftszentrum und Unterkunft für beschleunigte Asylverfahren. Anders als behauptet will das LAF also auch die Hangars nicht freiziehen mit Eröffnung des „Tempohomes“ auf dem Feld.
 
Siehe zur angeblichen Räumung der Turnhallen auch den heutigen Bericht der Berliner Morgenpost





Flüchtlingsrat Berlin · Greifswalder Str. 4 · 10405 Berlin · Tel.: (0 30) 224 76 311 · Fax: (0 30) 224 76 312