Flüchtlingsrat Berlin Neue Meldungen

20.03.17: Recht auf Familienzusammenführung für Flüchtlingskinder - sofort!

14.03.17: Verwaltungsgericht stoppt obdachlos Aussetzen anerkannter Flüchtlinge durch Berliner Sozialämter

09.03.17: Einstufung der Maghreb-Staaten als sicher: Befürworter haben keine Argumente

07.03.17: Berlins Ausländerbehörde verhindert Integration von Geflüchteten

03.03.17: Bundesregierung gießt rechte Forderungen in Gesetz

01.03.18: 50.000 Menschen fordern Relocation! Übergabe der Petition an das BMI


Neue Dokumente

Forderungen an die neue Berliner Landesregierung
Berlin braucht eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik! 
Forderungskatalog des Flüchtlingsrats, Sept. 2016

Aktuelle Gesetzgebung Aufenthalts- und Asylrecht
ED-Behandlung von Kindern, Familiennachzug, Kinderehen, Durchsetzung Ausreisepflicht, Abschiebehaft, AsylbLG, "Integrations"gesetz, Wohnsitzauflagen, Asylpakete I und II, Umverteilung UMF, Köln-Gesetz, sichere Herkunftsländer, usw., Gesetzgebung seit Herbst 2015, Stand 28.03.2017

Verschärfung AsylbLG ab 2017
Entwurf 10% Leistungskürzung in Sammelunterkünften

Eine Unterkunft für Geflüchtete beantragen
Angemessenen Unterkunftsplatz und Kostenübernahme für eine Mietwohnung bei Berliner Sozialbehörden beantragen und durchsetzen, Stand Mai 2016

Flüchtlingsproteste Oranienplatz und Gerhart Hauptmann Schule
Chronologie, Forderungen, Dokumente, Stand Dez. 2014
News



Impressum

Design:
Henrik Weinhold


<< zurück zur Übersicht

Büro für medizinische Flüchtlingshilfe: Große Resonanz auf Spendenappell

Nach einem Spendenaufruf im August für die Arbeit des Büros für Medizinische Flüchtlingshilfe sind bisher über 10.000 Euro gespendet worden. Dadurch ist die weitere Arbeit des Büros vorläufig gesichert. Die Mitglieder bitten weiterhin um Spenden, damit die medizinische Versorgung von Flüchtlingen ohne Aufenthaltsstatus mittelfristig sichergestellt werden kann.

Das Büro für medizinische Flüchtlingshilfe vermittelt zweimal wöchentlich ca. 50 Menschen ohne Aufenthaltsstatus und ohne Krankenversicherung an ÄrztInnen, ZahnärztInnen, OptikerInnen, Hebammen, usw., die sich bereit erklärt haben, sie anonym und kostenlos zu behandeln. Trotzdem fallen immer wieder Kosten für Hilfsmittel, Medikamente, Geburten, Schwangerschaftsabbrüche und Krankenhausaufenthalte an, die vollständig aus Spendengeldern finanziert werden müssen. Im Jahr unseres 10jährigen Jubiläums sieht es nun mehr als schlecht aus, ohne zusätzliche Spenden müssten wir zumindest unsere praktische Vermittlungsarbeit zum Jahresende einstellen. Bitte helfen Sie mit, dies zu verhindern! Vielen Dank vom Büro für medizinische Flüchtlingshilfe Berlin Für die Spenden können steuerabzugsfähige Spendenquittungen ausgestellt werden, dazu bitte die Adresse auf der Überweisung vermerken oder eine kurze Mail an info@medibuero.de schicken.

Spendenkonto:
Kontoinhaber: Flüchtlingsrat Berlin e.V.
Kto-Nr: 3260302
BLZ 10020500
Bank für Sozialwirtschaft
Stichwort: Medizinische Hilfe

Büro für medizinische Flüchtlingshilfe
Gneisenaustr. 2a
10961 Berlin
Tel.: 030 6946746
info@medibuero.de
www.medibuero.de
Bürozeiten:
Montag und Donnerstag
16.30 - 18.30 Uhr




Flüchtlingsrat Berlin · Greifswalder Str. 4 · 10405 Berlin · Tel.: (0 30) 224 76 311 · Fax: (0 30) 224 76 312