Flüchtlingsrat Berlin Neue Meldungen

12.02.18: Update - Unsicheres Afghanistan - Informationen und Hintergründe

Handreichung: Handlungsoptionen im Fall von Abschiebungen aus Sammelunterkünften

22.01.18: Berliner Bündnis kritsiert Abschiebungen nach Afghanistan aufs Schärfste

19.01.18: CDU/CSU/SPD-Sondierungsergebnisse verletzen Menschenrechte und Völkerrecht Menschen- und Bürgerrechtsorganisationen appellieren an Parteimitglieder, ihre Zustimmung zu verweigern

18.01.18: Keine weitere Aussetzung des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzberechtigten!

16.01.18: Rechtsfreie Zone im Bezirksamt Mitte? Sozialbehörde bekämpft Obdachlose statt Obdachlosigkeit


Neue Dokumente

Ratgeber für Geflüchtete in Berlin
Behördenzuständigkeit, Aufenthalts- und Asylrecht, soziale Teilhaberechte,
2. A. Stand November 2017, hier als Buch zu bestellen und als Download!

Aktuelle Gesetzgebung Aufenthalts- und Asylrecht
Scheinvaterschaften, ED-Behandlung von Kindern, Familiennachzug, Kinderehen, Durchsetzung Ausreisepflicht, Abschiebehaft, AsylbLG, "Integrations"gesetz, Wohnsitzauflagen, Asylpakete I und II, Umverteilung UMF, Köln-Gesetz, sichere Herkunftsländer, usw., Gesetzgebung seit Herbst 2015, Stand August 2017

Forderungen an die neue Berliner Landesregierung
Berlin braucht eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik! 
Forderungskatalog des Flüchtlingsrats, Sept. 2016

News



Impressum

Design:
Henrik Weinhold


<< zurück zur Übersicht

30.09.10: Podiumsdiskussion - Flüchtlingsschutz oder Abwehr?

30.09.2010 (19:00 - 21:00)
"Flüchtlingsschutz oder Abwehr? – Zur Situation von Flüchtlingen an den Grenzen Europas (Türkei)“
Zeit: 30. September 2010 von 19.00 - 21.00 Uhr
Ort: Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin-Friedrichshain, Robert – Havemann - Saal


Aus Anlass des Tages des Flüchtlings am 01. Oktober 2010 laden der Flüchtlingsrat Berlin e.V., die Save me! - Gruppe Berlin und der Verein iranischer Flüchtlinge in Berlin e.V. zur Diskussion über die Möglichkeiten und Perspektiven einer regelmäßigen Aufnahme von Flüchtlingen durch die Bundesrepublik ein.

Im Frühjahr dieses Jahres kamen die letzten irakischen Flüchtlinge in Deutschland an. Damit wurde die Aufnahme von 2.501 irakischen Flüchtlingen aus Syrien und Jordanien, die vor einem Jahr begonnen hatte, abgeschlossen. 

Die Bilanz des Aufnahmeverfahrens der irakischen Flüchtlinge, die Möglichkeiten ihrer Unterstützung aber auch die politischen Chancen für weitere Aufnahmeprogramme von Flüchtlingen – insbesondere von Flüchtlingen aus der Türkei - werden daher im Mittelpunkt der geplanten Veranstaltung stehen. Die Grundlage für die Diskussion wird neben Bewertung des Aufnahmeverfahrens der irakischen Flüchtlinge ein Bericht zur Lebenssituation von Flüchtlingen in der Türkei sein. Hierbei wird es primär um afghanische und iranische Geflohene gehen, wobei andere Gruppen, beispielsweise Sudanesen, aber nicht aus dem Fokus geraten sollen.  Außerdem wird die Lage an der Grenze zu Griechenland – dem „Türsteher“ der EU – thematisiert werden. In Berlin lebende Flüchtlinge, die über die Fluchtroute Türkei/ Griechenland nach Berlin kamen, werden zu Wort kommen.

Ziel der Veranstaltung wird es sein, die Öffentlichkeit für die Lebensumstände der Flüchtlinge an den Grenzen Europas zu sensibilisieren und auf Berliner Ebene Handlungsmöglichkeiten für die weitere Aufnahme von Flüchtlingen sowie für einen Abschiebestopp nach Griechenland zu erschließen.

Auf der Veranstaltung werden sprechen:

Monika Bergen, Flüchtlingsrat Berlin
Peter Marhofer, Senatsverwaltung für Inneres und Sport
Hamid Nowzari, Verein Iranischer Flüchtlinge
Norbert Trosien, UNHCR Berlin
Charlotte Annighöfer, Berliner „Save – me – Kampagne“

Moderation:
Hanns Thomä, Migrationsbeauftragter der Landeskirche (EKBO)

______________________________________________________________________________________________

Kontakt:          
Flüchtlingsrat Berlin e.V.
Georgenkirchstraße 69/70, 10249 Berlin
Tel.: 030/ 24344-5762, buero@flüchtlingsrat-berlin.de
Save me! - Gruppe Berlin, www.save-me-berlin.de
Verein iranischer Flüchtlinge in Berlin e.V.
Reuterstr. 52, 12047 Berlin
Tel. : 030/ 6298 1530, www.iprberlin.com





Flüchtlingsrat Berlin · Greifswalder Str. 4 · 10405 Berlin · Tel.: (0 30) 224 76 311 · Fax: (0 30) 224 76 312