Flüchtlingsrat Berlin Neue Meldungen

19.08.17: Protestaktionen gegen rechtsextremen ÔÇ×He├čÔÇť-Aufmarsch in Berlin-Spandau

14.8.17: Fl├╝chtlingsrat Berlin informiert

11.08.17: Keine Sonderlager f├╝r Menschen aus dem Westbalkan!

03.08.17: Unsere H├Ąrtefallberatung macht Sommerpause (14.08.-01.09.2017)

26.07.17: Berlins Ausl├Ąnderbeh├Ârde verhindert weiterhin hartn├Ąckig die Integration Gefl├╝chteter

10.07.17 um 17 Uhr: Kundgebung gegen t├Âdliche Polizeigewalt


Neue Dokumente

Forderungen an die neue Berliner Landesregierung
Berlin braucht eine menschenw├╝rdige Fl├╝chtlingspolitik! 
Forderungskatalog des Fl├╝chtlingsrats, Sept. 2016

Aktuelle Gesetzgebung Aufenthalts- und Asylrecht
Scheinvaterschaften, ED-Behandlung von Kindern, Familiennachzug, Kinderehen, Durchsetzung Ausreisepflicht, Abschiebehaft, AsylbLG, "Integrations"gesetz, Wohnsitzauflagen, Asylpakete I und II, Umverteilung UMF, K├Âln-Gesetz, sichere Herkunftsl├Ąnder, usw., Gesetzgebung seit Herbst 2015, Stand August 2017

Versch├Ąrfung AsylbLG ab 2017
Entwurf 10% Leistungsk├╝rzung in Sammelunterk├╝nften

Eine Unterkunft f├╝r Gefl├╝chtete beantragen
Angemessenen Unterkunftsplatz und Kosten├╝bernahme f├╝r eine Mietwohnung bei Berliner Sozialbeh├Ârden beantragen und durchsetzen, Stand Mai 2016

Fl├╝chtlingsproteste Oranienplatz und Gerhart Hauptmann Schule
Chronologie, Forderungen, Dokumente, Stand Dez. 2014
News



Impressum

Design:
Henrik Weinhold


<< zurück zur Übersicht

15.12.16: Weihnachtsspendenaufruf

Liebe Freundinnen und Freunde des Fl├╝chtlingsrats,
liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

zahlreiche Gefl├╝chtete in Berlin sind seit Jahren von ihren Familien getrennt, f├╝rchten Abschiebungen oder haben keine Perspektive mehr vor Augen. Diese Menschen kann der Fl├╝chtlingsrat Berlin mit Hilfe des Nothilfefonds unterst├╝tzen. Er kann schnell und unb├╝rokratisch finanzielle Hilfe in Notsituationen leisten. Im Jahr 2016 mussten wir so viel finanzielle Nothilfe leisten wie noch nie, was zum gro├čen Teil an den vielen Familienzusammenf├╝hrungen von Syrer*innen gelegen hat, die wir unterst├╝tzt haben. Auch Anwaltskosten f├╝r Gefl├╝chtete in akuten Notlagen finanzieren wir in begr├╝ndeten Einzelf├Ąllen aus dem Nothilfefonds.
 
Ihre Spende an den Fl├╝chtlingsrat Berlin e.V. erm├Âglichte im Jahr 2016 unter anderem, dass ...
 
Herr M. aus Damaskus im Rahmen der Familienzusammenf├╝hrung seinen 5 j├Ąhrigen Sohn nachholen konnte. Nach ├╝ber zwei Jahren konnte Herr M. im November 2016 seinen Sohn wieder in die Arme schlie├čen. Er wurde bei der Finanzierung der Reisekosten aus dem Nothilfefonds des Fl├╝chtlingsrats Berlin unterst├╝tzt.
 
Mohamed und Ahmed aus Syrien ihre neuen Freunde in Berlin besuchen konnten. Die beiden Jugendlichen kamen als unbegleitete minderj├Ąhrige Fl├╝chtlinge im September 2015 nach Berlin. Sie lernten im letzten Jahr an Weihnachten Unterst├╝tzerInnen in Berlin kennen, die sich fortan um die Jugendlichen k├╝mmerten und in ihre Familien aufnahmen. Anfang 2016 wurden Mohamed und Ahmed allerdings nach Brandenburg verteilt. Damit beide Jugendlichen weiterhin nach Berlin fahren k├Ânnen, um ihre neuen Familien zu besuchen, Termine beim Anwalt und Psychologen wahrnehmen k├Ânnen, haben wir ihnen 2016 die Monatskarten finanziert.
 
Herr H. einen Vaterschaftstest, Flug- und Visakosten finanzieren konnte. Herr H. konnte durch den Nothilfefonds so seine Frau und sein Kind aus Äthiopien nachholen.
 
In diesen und vielen weiteren Einzelf├Ąllen konnte der Fl├╝chtlingsrat Berlin Menschen in Notlagen unterst├╝tzen. F├╝r Ihre Spende sagen wir Ihnen herzlichen Dank.

Unterst├╝tzen Sie Gefl├╝chtete auch 2017!
 
Wir ben├Âtigen dringend Ihre Spende, um den Nothilfefonds wieder aufzuf├╝llen und weiterhin Menschen in prek├Ąren Situationen schnell unterst├╝tzen zu k├Ânnen.
 
Spenden Sie an:
Verwendungszweck 'Nothilfe'
Fl├╝chtlingsrat Berlin
Bank f├╝r Sozialwirtschaft Berlin
IBAN: DE50100205000003260300
BIC: BFSWDE33BER
 
Wir w├╝nschen Ihnen ruhige und besinnliche Weihnachten.






Flüchtlingsrat Berlin · Greifswalder Str. 4 · 10405 Berlin · Tel.: (0 30) 224 76 311 · Fax: (0 30) 224 76 312