Flüchtlingsrat Berlin Neue Meldungen

24.04.18: Keine Beteiligung Berlins an der vom BMI geplanten Pilotphase zur Etablierung von AnKER-Zentren!

24.04.18: Keine Abschiebungen in Kampfgebiete und Elend

17.04.18: Forderungen an den Berliner Senat: Familiennachzug erleichtern und landesrechtliche Möglichkeiten - wie im Koalitionsvertrag versprochen - ausschöpfen!

26.03.18: Keine Abschiebungen in Gefahrenzonen

20.04.18: Update - Unsicheres Afghanistan - Informationen und Hintergründe

Handreichung: Handlungsoptionen im Fall von Abschiebungen aus Sammelunterkünften


Neue Dokumente

Ratgeber für Geflüchtete in Berlin
Behördenzuständigkeit, Aufenthalts- und Asylrecht, soziale Teilhaberechte, 2. A. November 2017, hier als Buch und als Download

Aktuelle Gesetzgebung Aufenthalts- und Asylrecht
Aussetzung Familiennachzug, Scheinvaterschaften, Kinderehen, bessere Durchsetzung Ausreisepflicht, Abschiebehaft, AsylbLG, "Integrations"gesetz, Wohnsitzauflagen, Asylpakete I und II, Umverteilung UMF, Köln-Gesetz, neue sichere Herkunftsländer usw., Stand 13.04.2018

Forderungen an die neue Berliner Landesregierung
Berlin braucht eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik! 
Forderungskatalog des Flüchtlingsrats, Sept. 2016

Aktionen und Termine



Impressum

Design:
Henrik Weinhold


<< zurück zur Übersicht

Save me — Eine Stadt sagt ja! Werden Sie Botschafter für eine großzügige Aufnahme von Flüchtlingen!

Menschenrechte kennen keine Grenzen!

Sei offen !
Sei Berlin !

Die Kampagne "Save me – Eine Stadt sagt ja!" wurde mit einer symbolischen Aktion vor Beginn des Berliner Symposiums zum Flüchtlingsschutz am 23. Juni 2008 gestartet.

Auf einer speziell eingerichteten Website können sich Botschafterinnen und Botschafter für die großzügige Aufnahme von Flüchtlingen eintragen. Das haben bereits über 100 Menschen getan, darunter Bischof Dr. Wolfgang Huber, Georg Kardinal Sterzinsky, die Direktorin des Diakonischen Werkes (DWBO, Frau Susanne Kahl-Passoth, sowie der Intendant des GRIPS Theaters, Volker Ludwig.
Weitere Infos:
Flüchtlingsrat Berlin e.V.
Georgenkirchstrasse 69/70, 10249 Berlin
Tel. 030/ 24344-5762, Fax -5763
Email buero@fluechtlingsrat-berlin.de
www.save-me-berlin.de

Unterstützer: Amnesty International Berlin-Brandenburg, Bündnis 90/ Die Grünen/ Landesverband Berlin, Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (DWBO), Flüchtlingsrat Berlin, GRIPS Theater, Banda Agita/ Jugendclub des GRIPS Theaters, Hanns Thomä, Beauftragter für Migration und Integration der Ev. Kirche Berlin- Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), Jesuiten-Flüchtlingsdienst, Jugendliche ohne Grenzen/ JOG Berlin/BBZ, Jusos Berlin, AK Asyl der Katholischen Studierendengemeinde Berlin (KSG), pax christi im Erzbistum Berlin, SUSI/ Interkulturelles Frauenzentrum, Wege ins Leben e.V., XENION

Presseerklärung zu der Kampagne




Flüchtlingsrat Berlin · Greifswalder Str. 4 · 10405 Berlin · Tel.: (0 30) 224 76 311 · Fax: (0 30) 224 76 312