Flüchtlingsrat Berlin Neue Meldungen

07.12.17: Bilanz ein Jahr r2g Senat - die fl├╝chtlingspolitische Wende l├Ąsst auf sich warten

30.11.17: Fl├╝chtlingsrat fordert sofortige Schlie├čung der Unterkunft des Asylankunftszentrums im Tempelhofer Hangar 2

November 2017: Ratgeber zum Bleiberecht f├╝r gut integrierte Jugendliche und f├╝r langj├Ąhrig Geduldete nach ┬ž 25a und ┬ž 25 b AufenthG

03.11.17: Bleiberecht f├╝r Maja und ihre Tochter ÔÇô Mehr Sensibilit├Ąt f├╝r Opfer famili├Ąrer Gewalt

16.10.17: Positionspapier AK Junge Fl├╝chtlinge

18.10.17: PM Familien geh├Âren zusammen!


Neue Dokumente

Ratgeber f├╝r Gefl├╝chtete in Berlin
Beh├Ârdenzust├Ąndigkeit, Aufenthalts- und Asylrecht, soziale Teilhaberechte, 2. A. Stand November 2017
Hier zu bestellen als Brosch├╝re und zum Download als PDF.

Aktuelle Gesetzgebung Aufenthalts- und Asylrecht
Scheinvaterschaften, ED-Behandlung von Kindern, Familiennachzug, Kinderehen, Durchsetzung Ausreisepflicht, Abschiebehaft, AsylbLG, "Integrations"gesetz, Wohnsitzauflagen, Asylpakete I und II, Umverteilung UMF, K├Âln-Gesetz, sichere Herkunftsl├Ąnder, usw., Gesetzgebung seit Herbst 2015, Stand August 2017

Forderungen an die neue Berliner Landesregierung
Berlin braucht eine menschenw├╝rdige Fl├╝chtlingspolitik! 
Forderungskatalog des Fl├╝chtlingsrats, Sept. 2016

Aktionen und Termine



Impressum

Design:
Henrik Weinhold


<< zurück zur Übersicht

Spendenaufruf: Ein Rettungsring für den Nothilfefonds !

Aus den Mitteln des Nothilfefonds können regelmäßig Flüchtlinge in sozialen Notsituationen Hile erhalten.
Dafür ist der Flüchtlingsrat dringend auf Spenden angewiesen.

Der Flüchtlingsrat Berlin versteht sich als Netzwerk unterschiedlicher Initiativen, Gruppen und Einzelpersonen, die sich für die rechtliche Gleichstellung von Flüchtlingen und Migranten engagieren. Er unterstützt die Selbstorganisation von Flüchtlingen, insbesondere die Aktionen von “Jugendliche ohne Grenzen” für eine großzügige Bleiberechtsregelung und die vollständige Anerkennung der UN-Kinderrechte. Dank der Spenden seiner Freunde und Förderer konnte der Flüchtlingsrat in der Vergangenheit Flüchtlingen, die unverschuldet in soziale Notsituationen geraten waren, aus Mitteln seines Nothilfefonds schnell und unbürokratisch helfen.

Davon konnten z.B. Jugendliche profitieren, wenn sie eine Unterstützung zur Finanzierung eines Studiums benötigten, da sie als Asylbewerber/innen keinen Anspruch auf Bafög haben. Flüchtlinge, die einen Sprachkurs besuchen wollten, wandten sich an den Flüchtlingsrat, um eine BVG - Monatskarte finanziert zu bekommen. Im Einzelfall unterstützen wir auch Flüchtlinge für eine Übergangszeit nach einer Abschiebung. Aktuell bemühen wir uns um eine Wiedereinreise von Senad, der vor zwei Jahren als 16jähriger in den Kosovo (über Belgrad) abgeschoben wurde.

Der Nothilfefonds muss regelmäßig aufgefüllt werden. Er benötigt einen “Rettungsring”, damit er finanziell nicht “untergeht”. Wir bitten daher um Spenden für den Nothilfefonds des Flüchtlingsrats.

Als eine Anerkennung werden wir für eine großzügige Spende einen Rettungsring versenden, der symbolisch für unsere Kampagne zur Aufnahme von Flüchtlingen steht. Der Flüchtlingsrat kann eine Spendenbescheinigung ausstellen, benötigt aber dazu Ihre Adresse. Bitte wenden Sie sich dazu an unsere Geschäftsstelle.

Wir informieren Sie gern über unsere aktuellen Arbeitsschwerpunkte, wie über die Fortsetzung der Kampagne “Save me ! Flüchtlinge aufnehmen!”.
http://www.save-me-berlin.de/kampagne.html
 
Der Flüchtlingsrat ist insbesondere an einer regelmäßigen Unterstützung seiner Arbeit interessiert. Dazu können Sie Fördermitglied des Flüchtlingsrates werden.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Spenden für den Flüchtlingsrat:
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ 100 205 00
Konto 311 68 03




Flüchtlingsrat Berlin · Greifswalder Str. 4 · 10405 Berlin · Tel.: (0 30) 224 76 311 · Fax: (0 30) 224 76 312