Presse-Archiv

alle Presseerklärungen

12.11.2020: Trotz Covid-19-Pandemie sollen Abschiebungen nach Afghanistan wieder aufgenommen werden

PRO ASYL und Flüchtlingsrat Berlin fordern Abschiebestopp

» Presseerklärung Lesen

12.11.2020: 10 Punkte Soforthilfeplan 2.0 – obdachlose und wohnungslose Menschen JETZT vor dem Coronavirus schützen!

Pressemitteilung von LeaveNoOneBehindnowhere – Bündnis obdachlose und wohnungslose Menschen mit und ohne Migrations- oder Fluchtgeschichte

» Presseerklärung Lesen

24.09.2020: Familienleben für Alle – auch für Geflüchtete aus Eritrea! Bundesweite Demonstration am 26. September 2020 in Berlin

Gemeinsame Pressemitteilung von PRO ASYL und den Landesflüchtlingsräten

Die Initiative »Familiennachzug Eritrea« ruft auf zu einer bundesweiten Demonstration am 26. September 2020 in Berlin, um gegen die Aushöhlung des Rechts auf Familiennachzug durch die deutschen Behörden zu protestieren.

» Presseerklärung Lesen

11.09.2020: Die Zeit der Ausreden ist vorbei: Aufnahme von Geflüchteten aus Griechenland jetzt – alle rechtlichen Spielräume nutzen!

RAV und Flüchtlingsrat Berlin legen Diskussionspapier vor

Gemeinsame Pressemitteilung von
Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein und Flüchtlingsrat Berlin

» Presseerklärung Lesen

12.08.2020: Opfer rassistischer Hasskriminalität nach Afghanistan abgeschoben – Täter in Neukölln-Komplex verwickelter Polizist?

Pressemitteilung Flüchtlingsrat Berlin vom 12.08.2020, hier als PDF

» Presseerklärung Lesen

31.07.2020: Zweierlei Maß – Empörung über Nichtaufnahme aus Griechenland, aber Massenabschiebungen von Roma-Flüchtlingen nach Moldawien

Während Berlins Regierender Bürgermeister sich zu recht öffentlich echauffiert über die Ablehnung von Bundesinnenminister Seehofer für sein Landesaufnahmeprogramm Griechenland, führt Berlin zeitgleich Massenabschiebungen mit Kindern, Kranken und Behinderten nach Moldawien durch. Eine am 15.7. und gestern am 30.7. gleich die nächste.

PM als pdf zum Download

» Presseerklärung Lesen

30.07.2020: Berlin schiebt wieder ab – mitten in der Nacht in Corona – Risikogebiete

Am 15. Juli 2020 holte die Berliner Polizei bis zu 200 Menschen, darunter zahlreiche Familien mit kleinen Kindern, um ca. 3 Uhr nachts aus dem Bett, um sie noch am selben Tag per Sammelcharter in die Republik Moldau (Moldawien) abzuschieben.

Hier die PM als pdf

» Presseerklärung Lesen

Presseinformation vom 10.07.2020: Auch Geflüchtete haben ein Recht auf Familie!

Wir unterstützen die Forderungen der Initiative Familiennachzug Eritrea

PM als pdf zum Download

» Presseerklärung Lesen

10.07.2020: Jetzt Bildungsteilhabe von Geflüchteten sichern!

Landesflüchtlingsräte, Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge e.V., PRO ASYL und GEW zur prekären Situation von geflüchteten Kindern und Jugendlichen in Sammelunterkünften

PM als pdf zum Download

» Presseerklärung Lesen

11.06.2020: Berliner Behörden ignorieren Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zum Schutz Geflüchteter in Sammelunterkünften

Pressemitteilung Flüchtlingsrat Berlin vom 11.06.2020

» Presseerklärung Lesen

13.05.2020: Europarechtswidrig getrennte Familien in der gerichtlichen Endlosschleife?

Gemeinsame Pressemitteilung des AK Junge Flüchtlinge des Flüchtlingsrat Berlin e.V. und des Beratungs- und Betreuungszentrums für junge Geflüchtete und Migrant*innen (BBZ)

hier als pdf zum Download

» Presseerklärung Lesen

12.05.2020: „Herr Geisel, lassen Sie endlich Ihren Worten Taten folgen, tun Sie etwas, um die Geflüchteten aus den griechischen Lagern zu retten“

Gemeinsame Pressemitteilung von Respekt für Griechenland e.V., Willkommen im Westend und Flüchtlingsrat Berlin e.V.
Download als PDF

» Presseerklärung Lesen

11.05.2020: Niemand darf zurückgelassen werden!

Die Landesflüchtlingsräte, PRO ASYL und die Seebrücken-Bewegung legten heute, um 10 Uhr in einer Pressekonferenz dar, dass es gerade jetzt gilt, niemanden zurückzulassen und Lager zu schließen – ob in Moria oder Halberstadt. Vertreter*innen der Organisationen berichteten von Problemlagen, Maßnahmen und Perspektiven.

» Presseerklärung Lesen

29.04.2020: Risikopersonen raus aus den Lagern! Wohnpflicht im Sammellager aufheben!

Nicht warten, bis es zu spät ist:
Risikopersonen sofort raus aus den Lagern!
Wohnpflicht im Sammellager für Asylsuchende sofort aufheben!
Pressemitteilung als pdf-download

» Presseerklärung Lesen

07.04.2020: Menschenleben schützen! Massenunterkünfte auflösen! Wohnungen statt Lager!

Gemeinsame Pressemitteilung von
We’ll Come United Berlin und Brandenburg, 
AK Wohnungsnot, 
Unter Druck e.V., 
Women in Exile, 
Selbstvertretung wohnungsloser Menschen / Wohnungslosentreffen, 
Wohnungslosenparlament,
Bündnis solidarische Stadt,
Flüchtlingsrat Berlin e.V.

» Presseerklärung Lesen

03.04.2020: Bildung für alle – Corona-bedingte Benachteiligungen von Schüler*innen stoppen, Voraussetzungen fürs Homeschooling schaffen

Pressemitteilung des Arbeitskreises junge Flüchtlingedes Flüchtlingsrats Berlin und Solidarity City Berlin

» Presseerklärung Lesen

31.03.2020 Offener Brief an den Senat: Leistungen für Schüler*innen und Barleistungen sicherstellen, Sanktionen nach AsylbLG und SGB II stoppen!

Grundrecht auf ein menschenwürdiges Existenzminimum[1] für Geflüchtete auch während der Corona-Krise sicherstellen!

Offener Brief des Flüchtlingsrates Berlin zu Leistungen für Schüler*innen, Barleistungen und Sanktionen nach Asylbewerberleistungsgesetz und SGB II/XII anlässlich der Corona-Krise

» Presseerklärung Lesen

25.03.2020: Flüchtlingsrat zur Corona-Krise: Zugang zu Unterkunft, Leistungen zum Existenzminimum und medizinischer Versorgung für Alle sicherstellen!

Menschen in prekären Lebenslagen trifft die Corona-Krise besonders hart. Dazu zählen Wohnungs- und Obdachlose, Menschen in Sammelunterkünften und Menschen ohne legalen Aufenthaltsstatus und/oder ohne Krankenversicherung – ob deutsch oder nichtdeutsch, geflüchtet oder nicht geflüchtet. Für sie besteht häufig kein ausreichender Infektionsschutz und kein Zugang zu medizinischer Versorgung. Hinzu kommt oft ein erhebliches Informationsdefizit. Auch Mitarbeiter*innen von Sammelunterkünften und von Hilfseinrichtungen für Obdachlose sehen sich nicht ausreichend geschützt.

Der Flüchtlingsrat fordert Senat, Bezirke und Behörden auf, den Zugang zu Unterkunft, Leistungen zum Existenzminimum und medizinischer Versorgung für alle Menschen in Berlin sicherstellen.

» Presseerklärung Lesen

23.03.2020: LAF will diese Woche Gemeinschaftsunterkunft in Neukölln räumen lassen – Flüchtlingsrat fordert Stopp der Umzugsaktion

Flüchtlingsrat fordert Stopp der Umzugsaktion, angemessene Unterkünfte für gesundheitlich besonders gefährdete Geflüchtete und wohnungs- und obdachlose Menschen und Zugang zu medizinischer Vorsorge, Behandlung, Diagnostik und Tests für alle Menschen.

 

» Presseerklärung Lesen

20.03.2020: Gesundheitsversorgung sicherstellen! Lager auflösen! Menschen und ihre Rechte schützen!

Gemeinsamer Appell von We’ll Come United, Landesflüchtlingsräten und bundesweiten Medibüros/Medinetzen

» Presseerklärung Lesen


Scroll to Top