Presse-Archiv

alle Presseerklärungen

15.06.2018: Unmenschliche Familientrennung

Pressemitteilung des Arbeitskreises Junge Flüchtlinge des Flüchtlingsrat Berlin vom 15. Juni 2018
Unterstützt vom Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF)

Die Ausländerbehörde Berlin und die Deutsche Botschaft in Beirut erlauben Alis Eltern, nach Berlin zu kommen, nicht aber seinem 6 Monate alten Bruder und den anderen minderjährigen Geschwistern!

» Presseerklärung Lesen

11.06.2018: Stimmungsmache der Abschiebungsbefürworter*innen erreicht neuen Höhepunkt

Wir fordern sofortigen Abschiebestopp nach Afghanistan!

Pressemitteilung des Berliner Bündnis gegen Abschiebung nach Afghanistan vom 11. Juni 2018

Abschieben um jeden Preis! Die Stimmungsmache der Abschiebungsbefürworter*innen erreicht einen neuen Höhepunkt! Wir fordern einen sofortigen Abschiebestopp!

» Presseerklärung Lesen

31.05.2018: Geplante AnKER-Zentren verletzen elementare Rechte von Minderjährigen

Pressemitteilung der Landesflüchtlingsräte, des Bundesfachverbandes unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Jugendliche ohne Grenzen und PRO ASYL
zum Internationalen Kindertag am 1. Juni 2018

» Presseerklärung Lesen

23.05.2018: Teilerfolg im Fall der Erschießung von Hussam Fadl durch die Polizei

Presseerklärung der Kampagne Gerechtigkeit für Hussam Fadl vom 23. Mai 2018

» Presseerklärung Lesen

22.05.2018: Keinen Rechtspopulismus auf dem Rücken von geflüchteten Menschen

keine Abschiebungen nach Afghanistan

Pressemitteilung des Berliner Bündnis gegen Abschiebungen nach Afghanistan 22. Mai 2018

Trotz anhaltender lebensgefährlicher Situation in Afghanistan sollen auch heute, den 22. Mai 2018, wieder Menschen im Zuge einer Sammelabschiebung vom Flughafen Frankfurt am Main nach Kabul abgeschoben werden. Das Afghan Refugees Movement ruft für den heutigen Dienstagabend zur Demonstration am Frankfurter Flughafen auf.

» Presseerklärung Lesen

16.05.2018: Pro Asyl und Flüchtlingsräte kritisieren Ankerkonzept als Absage an Willkommenskultur

Pressemitteilung vom 16. Mai 2018

Mit Empörung reagieren PRO ASYL und die Flüchtlingsräte der Bundesländer auf die jüngst bekannt gewordenen Pläne von Bundesinnenminister Horst Seehofer, der ein Netz von Lagern zur Unterbringung und Ausgrenzung von Asylsuchenden in ganz Deutschland etablieren will (siehe Neue Osnabrücker Zeitung von heute). Damit wird das bayerische Modell einer landesweiten Isolation von Geflüchteten zur staatlichen Norm erhoben.

» Presseerklärung Lesen

14.05.2018: Flüchtlingsrat und Initiativen fordern: Notunterkunft Ankunftshangar Tempelhof sofort schließen!

Pressemitteilung vom 14. Mai 2018
Flüchtlingsrat und flüchtlingspolitische Initiativen fordern:
Notunterkunft Ankunftshangar Tempelhof sofort schließen!

» Presseerklärung Lesen

24.04.2018: Keine Abschiebungen in Kampfgebiete und Elend

Pressemitteilung des Berliner Bündnis gegen Abschiebungen nach Afghanistan vom 24. April 2018

Erneut sollen heute, den 24. April, Menschen vom Flughafen Düsseldorf nach Kabul in Afghanistan abgeschoben werden. In die Stadt, in der am vergangenen Wochenende fast 60 Menschen – vor allem Kinder und Frauen – durch einen erneuten brutalen Bombenanschlag – vermutlich des IS – zu Tode gekommen sind. Über hundert Menschen wurden verletzt.

» Presseerklärung Lesen

24.04.2018: Keine Beteiligung Berlins an der vom BMI geplanten Pilotphase zur Etablierung von AnKER-Zentren!

Offener Brief vom 24. April 2018

» Presseerklärung Lesen

17.04.2018: Forderungen des Arbeitskreises Junge Flüchtlinge an den Berliner Senat

Familiennachzug erleichtern und landesrechtliche Möglichkeiten - wie im Koalitionsvertrag versprochen - ausschöpfen!

Pressemitteilung des Arbeitskreises Junge Flüchtlinge des Flüchtlingsrats Berlin vom 17. April 2018

Forderungen an den Berliner Senat:
Familiennachzug erleichtern und landesrechtliche Möglichkeiten – wie im Koalitionsvertrag versprochen – ausschöpfen! 

» Presseerklärung Lesen

26.03.2018: Keine Abschiebungen in Gefahrenzonen

Pressemitteilung des Berliner Bündnis gegen Abschiebungen nach Afghanistan vom 26. März 2018

Heute, Montag den 26. März, sollen Menschen vom Flughafen Leipzig-Halle nach Kabul in Afghanistan abgeschoben werden. Das Berliner Bündnis gegen Abschiebungen nach Afghanistan verurteilt dieses Vorhaben aufs Schärfste und fordert die sofortige Einstellung der Abschiebungen nach Afghanistan und von Dublin-Abschiebungen in Länder, in welchen eine Kettenabschiebung nach Afghanistan droht, das Zurückholen von bereits abgeschobenen Menschen und die sofortige Anerkennung aller schutzsuchender Afghan*innen.

» Presseerklärung Lesen

22.01.2018: Berliner Bündnis kritisiert Abschiebungen nach Afghanistan aufs Schärfste

Pressemitteilung des Berliner Bündnis gegen Abschiebungen nach Afghanistan vom 22. Januar 2018

Das Berliner Bündnis gegen Abschiebungen nach Afghanistan verurteilt die für den 23. Januar 2018 geplante Sammelabschiebung vom Düsseldorfer Flughafen nach Afghanistan aufs Schärfste und fordert diese abzusagen. Der Flüchtlingsrat Berlin ist Mitglied im breiten Berliner Bündnis und solidarisiert sich mit allen afghanischen Geflüchteten!

» Presseerklärung Lesen

19.01.2018: CDU/CSU/SPD-Sondierungsergebnisse verletzen Menschenrechte und Völkerrecht

Gemeinsame Erklärung von Menschen- und Bürgerrechtsorganisationen vom 19. Januar 2018

Menschen- und Bürgerrechtsorganisationen appellieren an Parteimitglieder, ihre Zustimmung zu verweigern

» Presseerklärung Lesen

18.01.2018: Keine weitere Aussetzung des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzberechtigten!

Pressemitteilung vom 18. Januar 2018

Jede Regierung in Deutschland muss sich an die geltenden Grund- und Menschenrechte halten!

» Presseerklärung Lesen

16.01.2018: Rechtsfreie Zone im Bezirksamt Mitte?

Sozialbehörde bekämpft Obdachlose statt Obdachlosigkeit

Pressemitteilung vom 16. Januar 2018

Während Bezirksbürgermeister Stephan von Dassel Ressentiments gegen wohnungslose Unionsbürger*innen im Tiergarten schürt, erreichen den Flüchtlingsrat Berlin laufend Beschwerden anerkannter Flüchtlingen, die vom Bezirksamt Mitte rechtswidrig in die Obdachlosigkeit geschickt werden.

» Presseerklärung Lesen

Frohes neues Nichts: Perspektiven für junge Flüchtlinge schaffen statt gefährden!

Gemeinsame Pressemitteilung von 19 Verbänden und Organisationen aus Jugend- und Flüchtlingshilfe vom 14. Dezember 2017

Frohes neues… Nichts: Perspektiven für junge Flüchtlinge schaffen statt gefährden – Jetzt verantwortlich handeln!

» Presseerklärung Lesen

Bilanz ein Jahr r2g Senat – die flüchtlingspolitische Wende lässt auf sich warten

Bilanz ein Jahr rot-rot-grüner Senat: Die flüchtlingspolitische Wende lässt auf sich warten

» Presseerklärung Lesen

Flüchtlingsrat fordert sofortige Schließung der Unterkunft des Asylankunftszentrums im Tempelhofer Hangar 2

Pressemitteilung anlässlich der geplanten Eröffnung des Containerlagers auf dem Tempelhofer Feld

Die Hangars des ehemaligen Flughafens Tempelhof zählen zu den schäbigsten Unterkünften für Geflüchtete in Berlin.

» Presseerklärung Lesen

Bleiberecht für Maja und ihre Tochter – Mehr Sensibilität für Opfer familiärer Gewalt

Presseinformation vom 03. November 2017

» Presseerklärung Lesen

Familien gehören zusammen!

Presseinformation vom 18. Oktober 2017

Das BBZ-Beratungs- und Betreuungszentrum für junge Flüchtlinge und Migrant*innen, der Flüchtlingsrat Berlin e.V. und JUMEN e.V.-Juristische Menschenrechtsarbeit in Deutschland fordern ein klares Ja zum Familiennachzug.

» Presseerklärung Lesen


Scroll to Top