Flüchtlingsrat Berlin e.V.

Aufnahme Kriegsflüchtlinge Ukraine

Infos zum EU-Aufnahmebeschluss, Unterkunft und Wohnen, Fiktionsbescheinigungen und Aufenthaltstitel, Drittstaatsangehörige, Sozialleistungen, med. Versorgung usw: www.fluechtlingsrat-berlin.de/news_termine/ukraine, englisch: www.fluechtlingsrat-berlin.de/news_termine/ukraine_english

Im Ankunftszentrum UA TXL im ehemaligen Flughafen Berlin-Tegel registriert das Landesflüchtlingsamt LAF Kriegsflüchtlinge und verteilt sie auf andere Bundesländer. Wer Arbeit, Berufsausbildung, Studium, Wohnung oder bestimmte Angehörige in Berlin nachweist, reiseunfähig oder im Mutterschutz ist, erhält im UA TXL eine Berlinzuweisung. Nur damit können in Berlin Sozialleistungen und die Aufenthaltserlaubnis beantragt werden: https://service.berlin.de/dienstleistung/330875.

Infos zu Kriegsflüchtlingsstatus und Antragsverfahren für Studierende und andere Drittstaater (Senatsbeschluss 16.08.2022): www.fluechtlingsrat-berlin.de/news_termine/ukr_drittstaater, englisch: www.fluechtlingsrat-berlin.de/news_termine/ukr_drittstaater_en 

Der Flüchtlingsrat bietet keine persönliche Beratung in seinem Büro an. Bitte informieren Sie sich auf unserer Website oder schreiben eine E-Mail: buero@fluechtlingsrat-berlin.de.

Aktuelles

PM 16.08.2022: Flüchtlingsrat enttäuscht über Berliner Regelung für Drittstaatsangehörige aus der Ukraine

Pressemitteilung vom 16.08.2022, als pdf
Ein Schritt in die richtige Richtung, aber ein zu kleiner

» Mehr Lesen

13.08.2022: Don’t forget Afghanistan!

Bündnis #dontforgetafghanistan – Bundesweites Netzwerk von Afghan*innen und afghanischen Selbstorganisationen in Deutschland, Pressemitteilung vom 11.08.2022

» Mehr Lesen

28.07.2022: Wohnungen statt Zelte!

hier als pdf

Wegen fehlender Platzkapazitäten für die Unterbringung von Asylsuchenden und aus der Ukraine geflüchteter Menschen will Sozialsenatorin Kipping auf dem Gelände des ehem. Flughafen Tegels ein Großzelt mit Schlafplätzen für 900 Menschen aktivieren.

» Mehr Lesen

08.06.2022: Miete in der Sammelunterkunft? Eigenanteile erwerbstätiger Geflüchteter an den Wohnkosten

Online-Workshop für Mitarbeitende aus Sammelunterkünften für Geflüchtete im Land Berlin. Referent: Volker Gerloff, Rechtsanwalt in Berlin. Mit Unterstützung des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds AMIF der EU. Ankündigung pdf



31.03.2022: Online-Fachaustausch „Asylsuchende aus der Republik Moldau“

Referentinnen: Kristina Holzapfel, Autorin der Studie „Diskriminiert und abgelehnt: Zur Situation schutzsuchender Rom*nja aus der Republik Moldau“, Janka Vogel, Projektleiterin der mobilen Anlaufstelle für europäische Wanderarbeiter*innen und Roma der Caritas Berlin und Josephine Koberling, Rechtsanwältin in Berlin.
Der Fachaustausch wird kofinanziert aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds AMIF der EU.
Studie „Diskriminiert und abgelehnt: Zur Situation schutzsuchender Rom*nja aus der Republik Moldau“ pdf, Vortrag RAin Josephine Koberling pdf, Präsentation Janka Vogel pdf

Ankuendigung Fachaustausch Moldau



Scroll to Top